VOB-Factoring-Handwerk

VOB Factoring für Handwerksbetriebe generiert sofortige Liquidität und schützt vor Forderungsausfällen.

Factoring für Handwerksbetriebe nach VOB

Handwerksbetriebe leiden im Vergleich zu Handels- und Produktionsfirmen in besonderem Maße unter verspäteten Zahlungen, Mängelrügen, Sicherungseinbehalten oder Rechnungskürzungen. Dies kann zu Liquiditätsengpässen führen um Löhne, Steuern oder Lieferantenrechnungen rechtzeit zu begleichen. Im schlimmsten Fall können lukrative Aufträge nicht angenommen werden, da Liquidität zum Materialeinkauf nicht zur Verfügung steht.

VOB Factoring für das Handwerk und Baunebengewerbe schafft hier Abhilfe. Teil- und Abschlagszahlungen können nach erfolgter Abnahme der (Teil-) Leistung vom Factor angekauft und mit einer Quote zwischen 75 - 90 % des Rechnungsbetrages sofort ausgezahlt werden. Gemäß den VOB zahlt der Auftraggeber die Rechnung innerhalb von 30 - 60 Tagen an den Factor. Nach Zahlungseingang des Debitors zahlt der Factor den Restbetrag an Sie aus.

Echtes Factoring beinhaltet zusätzlich den Forderungsausfallschutz. Für den Fall, dass der Auftraggeber insolvent wird, bleibt der Handwerksbetrieb nicht auf den Kosten bereits erbrachter und Einrede frei abgenommener Leistungen sitzen.

Zur Finanzierung des Materialbedarfs bei größeren Aufträgen können Handwerker zusätzlich Finetrading als preiswerte Einkaufsfinanzierung nutzen. Factoring sichert den kontinuierlichen Liquiditätszufluss aus geschriebenen Rechnungen, die Wareneinkaufsfinanzierung wird situativ bei Aufträgen mit hohem Materialeinsatz eingebunden.

VOB Factoring Varianten:

Je nach Auftraggeber (öffentlich, gewerblich oder privat) kann der Handwerker als Auftragnehmer unterschiedliche VOB Factoring Varianten in Anspruch nehmen. Forderungen öffentlicher Auftraggeber mit Abtretungsverboten werden im stillen Factoring (Ankauf ohne Information an den Auftraggeber), gewerbliche und private Rechnungen wahlweise mit Abtretungsvermerk im offenen Factoring angekauft. Zahlreiche Unternehmen bevorzugen diese Variante, da die Anzeige der Factoring Einbindung bei chronischen Spätzahlern durchaus "disziplinierenden" Charakter haben kann.

Soll das Debitorenmanagement (Mahnwesen bei überfälligen Rechnungen) vom Factor übernommen werden, wählen Sie die Full Service Variante. Soll das Mahnwesen in der Buchhaltung des Unternehmens verbleiben, eignet sich das Inhouse oder stille Verfahren.

Die meisten Factoringgesellschaften bieten ein selektives Factoring für VOB. Hier werden nur Forderungen ausgesuchter Kunden verkauft, wobei ein individueller Factoring Jahresumsatz nicht unterschritten werden sollte.

Anbieter & Kosten Vergleich:

Als Beispiel stellen wir Ihnen die Angebote für einen Fensterbauer mit 2.4 Mio. € Jahresumsatz von 3 Factoringgesellschaften vor. Kalkulationsgrundlage waren 140 Kunden, 420 Rechnungen und Ø 34 Tagen gelebtem Zahlungsziel auf Debitorenseite.

Bei den Konditionen für VOB Factoring sind Kostenunterschiede bis zu 50 % nicht selten. Ein unabhängiger Anbieter Vergleich rechnet sich für jeden Handwerksbetrieb.

Türen- und Fensterbau GmbH Angebot Factor 1 Angebot Factor 2 Angebot Factor 3
Factoringumsatz p.a. 2.4 Mio. € 2.4 Mio. € 2.4 Mio. €
Ø Liquiditätszufluss 200.000 € 200.000 € 200.000 €
Factoringgebühr / All IN Gebühr 1,45% 1,85% - All In 2,45% - All In
Zins p.a. | Stand 01-2019 3,45% Keine Keine
Gesamtkosten pro Monat 3.475 € 3.700 € 4.900 €

Hinweis: Die ALL-IN Gebühren beinhalten alle Kosten, inkl. Factoringgebühr, Zins und Debitorenprüfkosten. Start- oder Einrichtungsgebühren fallen nicht an. Die Konditionen stellen kein Angebot im rechtlichen Sinne dar und können auch bei gleichem Umsatz abweichen.

Für welche Branchen eignet sich VOB-Factoring?

Zur Zielgruppe gehören alle Branchen aus dem Baunebengewerbe, wie z.B. Dachdecker, Sanitär- und Heizungsbau, Elektroinstallation, Ladenbau, Montagebetriebe, Metallbau, Trockenbau, Verputzer, Fliesenleger, Tischler, Schreinereien oder Maler. Forderungen von Unternehmen, die nach Werkverträgen arbeiten, wie Maschinenbauer, können ebenfalls ins Factoring gebracht werden.

Annahmekriterien:

Factoring Preisvergleich verhandelt VOB Factoring Angebote ab 400 T€ Factoring Jahresumsatz kostenfrei. Folgende Annahmekriterien bitten wir Sie zu berücksichtigen:

  • Handwerksbetrieb ist seit mind. 2 Jahren operativ tätig
  • Professionelle Abnahmeprotokolle (Einrede frei) setzen wir bei Rechnungsstellung voraus
  • Keine bonitätstechnischen Negativmerkmale (z.B. laufende Mahnbescheide, Kontenpfändung, Bilanzielle Überschuldung / Vor-Insolvenz)
  • Kein Hoch- oder Tiefbau
  • Factoring Mindestumsatz 200 T€ p.a.

VOB Factoring mit integrierter Auftragsvorfinanzierung:

Beim modularen Factoring kombinieren wir Factoring mit der Einkaufsfinanzierung / Finetrading. Die Einkaufsfinanzierung dient der  Vorfinanzierung des Materialeinkaufs, Factoring der Überführung offener Forderungen in sofortige Liquidität und der Minimierung von Forderungsausfallrisiken.

Die zielgerichtete Nutzung beider Finanzierungsinstrumente bietet ein Maximum an Liquidität, Planungssicherheit und Risikomanagement. Kontaktieren Sie uns gerne zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Die Analysebogen zum Download dienen uns als qualifizierte Gesprächsgrundlage zur best möglichen Beratung.

Informationen zum Download

Anfrageformulare zum Download

Hotline: 02904 – 97 66 80

Anfrage stellen